VP-Sleuth - Postspielregeln

Sleuth ist im bürgerlichen Leben ein Deduktions-Kartenspiel von Sid Sackson. Die Postvariante setzt den Besitz des Spiels allerdings nicht voraus. Das Original besteht aus 36 Edelsteinkarten, die die 36 möglichen Kombinationen aus den Typen Diamanten, Perlen und Opale, den Farben rot, blau, grün und gelb und den Zahlenwerten 1, 2 und 3 zeigen. Hinzu kommt ein Satz Fragekarten, die im Postspiel nicht benötigt werden.

Idee des Spiels ist, die Verteilung der Karten durch geschicktes Fragen so schnell wie möglich zu ermitteln. Während des Spiels sammelt man für seine richtigen Teilinformationen Siegpunkte (victory points – daher der Name VP-Sleuth).

Die Regeln

Zu Beginn des Spiels werden die 36 Edelsteinkarten auf verschiedene Platzhalter verteilt. Es gibt sieben Platzhalter (A–G) mit je fünf Karten und einen Platzhalter (X) mit einer Karte. Das Spiel läuft über zwölf Spielrunden, während derer die Mitspieler versuchen, die Kartenverteilung zu ermitteln und dabei möglichst viele Siegpunkte zu erspielen.

Jeder Spieler darf jede Runde eine Frage an einen der Platzhalter stellen. Diese Frage darf ein oder zwei Elemente (Typ, Farbe, Zahlenwert) enthalten; beispielsweise „Wie viele Diamanten hat Platzhalter A?“ oder „Wie viele rote Einer hat Platzhalter B?“, nicht aber „Wie viele blaue Perlen Zweier hat Platzhalter B“ (drei Elemente!). An Platzhalter X können keine Fragen gestellt werden. Die Antworten auf diese Fragen werden in der Auswertung für alle Spieler sichtbar veröffentlicht.

Außerdem darf jeder Spieler jede Runde Tipps über die Position einzelner Karten abgeben (beispielsweise: „Der rote Diamant Einer gehört Platzhalter A“). Die Anzahl solcher Tipps ist beliebig, also von 0 bis 36. Tipps auf Platzhalter X sind ebenfalls möglich. Für diese Tipps erhalten die Spieler Siegpunkte: Einen Pluspunkt für jeden richtigen Tipp, zwei Minuspunkte für jeden falschen. Sicher lokalisierte Edelsteine können (und sollten) in jeder Runde wieder getippt werden, um dafür Punkte zu erhalten. Die Spieler erhalten keine detaillierten Informationen zu ihren Tipps, sondern erfahren lediglich die Gesamtpunktzahl, die diese einbringen. Wenn ein Spieler beispielsweise vier Tipps abgibt und dafür einen Pluspunkt erhält, weiß er, dass drei seiner Tipps richtig waren (+3 Punkte) und einer falsch (-2 Punkte). Er weiß aber nicht, welcher Tipp falsch war. Seine Aufgabe ist, das durch Deduktion (auch mithilfe der veröffentlichten allgemeinen Antworten) herauszufinden.

Ab der fünften Spielrunde werden Bonuspunkte verteilt. Der Spieler der in einer Runde die meisten richtigen Tipps abgibt, erhält 3 Bonuspunkte, der Spieler mit den zweitmeisten richtigen Tipps 2 Bonuspunkte, der mit den drittmeisten 1 Bonuspunkt. Die negativen Punkte für falsche Tipps bleiben für die Boni unberücksichtigt. Qualifzieren sich mehrere Spieler für einen Bonus werden die nachfolgenden Boni ggf. entsprechend reduziert.

Wer nach zwölf Spielrunden die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Großes VP-Sleuth

Bei der Spielvariante großes VP-Sleuth gibt es: Die 6*5*4=120 Karten werden wie beim Standard-Spiel auf sieben Platzhalter A-G verteilt und es gibt eine verschwundene Karte (X). Jeder Platzhalter hält also 17 Karten. Es wird so lange gespielt bis drei Mitspielder das Tableau geknackt haben. Idealerweise spielen wir das mit acht Mitspielern.

Zusatzregeln im Dottendorfer Soccer

Nach Abstimmung der aktuellen Mitspielern (Anfang 2014) wird vereinbart, dass im Dottendorfer Soccer folgende Regelung gelten:

Musterzug

Ein Zug von Max Mustermann für eine Partie namens Peru könnte folgendermaßen aussehen:
VP-Sleuth Peru 
Runde=4
Spieler=Max Mustermann
Frage=Wie viele blaue 2er hat D?
/Frage=Wie viele grüne 2er hat D?
Tipp=Dia Per Opale
     123 123 123
 rot .A. BB. D..
blau .X. ... ...
grün ... .d. ...
gelb .c. ... ... 
// Hoffentlich stimmen meine Tipps!


Großbuchstaben kennzeichnen (vermeintlich) sichere Dauertipps, kleine Risikotipps. Leere Felder sind mit einem Punkt gekennzeichnet. Zeilen, die mit /Frage= beginnen sind ggf. für Ersatzfragen. Die Rundennummer sollte eins höher sein als die, die im aktuellen Heft angegeben wurde.

Kopiervorlage

Bitte kopiert folgendes Muster in Eure E-Mail und füllt es aus. Bitte verwendet keine Anhänge (allenfalls Textanhänge im Format *.txt) und schreibt möglichst keine html-Mails. Wenn doch, dann stellt einen Zeichensatz mit fester Schrittweite wie Courier ein. Bitte keine Leerzeilen einstreuen. Eine Leerzeile nach dem Textblock beendet die Angaben zur Partie. Wenn Ihr das so einhalten würdet, dann versteht Euch auch mein Auswerteprogramm. Vielen Dank!
VP-Sleuth Name
Runde=
Spieler=
Frage=
/Frage=
Tipp=Dia Per Opale
     123 123 123
 rot ... ... ... 
blau ... ... ...
grün ... ... ...
gelb ... ... ...


Kopiervorlage für großes VP-Sleuth


VP-Sleuth Name
Runde=
Spieler= 
Frage=
Frage=
/Frage=
/Frage=
Tipp=Diam Perl Opal Smar Rubi
     1234 1234 1234 1234 1234
rot  .... .... .... .... ....
blau .... .... .... .... ....
grün .... .... .... .... ....
gelb .... .... .... .... ....
pink .... .... .... .... ....
lila .... .... .... .... ....


Spielleiter im DS: Cici Beilken
© Mai 1985: Micha Heissing und 22.6.2010: Lukas Grossmann; letzte Änderung: 8.6.2018

Dottendorfer Soccer